"Was die Berge, die Dörfer, die Erde Griechenlands schwerelos und durchsichtig erscheinen läßt, ist das Licht. Das Licht in Italien ist weich, weiblich; das Licht Ioniens ist sehr lieblich, voll orientalischer Sehnsucht; in Ägypten ist es dickflüssig und wollüstig; das Licht in Griechenland ist voller Geist; solches Licht half dem Menschen, klar zu sehen, Ordnung in das Chaos zu bringen, es zum Kosmos zu gestalten. Und Kosmos, Welt, heißt Harmonie ..."
Nikos Kazantzakis
"Im Grunde war es das größte Erlebnis in diesem Land, daß die Dinge so sehr ihr Durchscheinendes zeigen. In diesem Licht erhielt jeder Baum, jeder ferne Fels, jede Flur eine höhere Wahrheit. Es war, als ob alles durchleuchtet sei bis in den Kern seines Seins, alle Zufälligkeit abfiele und jedes Ding sich steigere bis zum reinen Gedanken von ihm."
Erhart Kästner, Griechische Inseln, 26

Kreta, Messara-Ebene
Häuser
Geheimnisse
Landschaften
Wege
Zeit
Himmel
Steine
Fenster
Türen
Bäume
Meer

© 2022 Manfred Köhler / Inge Wuthe